Praktikum                   auf dem Lindenhof


 

Zur Zeit absolviert Charlotte Planz ihr Praktikum auf unserem Hof. 

Sie studiert Agrarwissenschaften an der Georg – August Universität in Göttingen und möchte durch das Praktikum einen Einblick in die einzelnen Tätigkeitsfelder eines Landwirtes bekommen. 

Ich durfte Charlotte einige Fragen stellen:  

 

 

Name:                        Charlotte Planz

Wohnort:                   Oberndorf, Lk. Tübingen

Alter:                          20 Jahre

Hobbys:                     Tennis spielen, Wandern gehen und kochen

Beruf/Studium:        Studium der Agrarwissenschaften an der Georg – August Universität in Göttingen

 

Warum hast du dich für diesen Praktikumsplatz entschieden, wie bist du auf den Lindenhof aufmerksam geworden?

Ich bin durch die Landwirtschaftskammer Baden – Württemberg auf den Lindenhof aufmerksam geworden. Die Nähe zu meinem Wohnort ist sehr geschickt, allerdings habe ich mich in erster Linie für den Lindenhof aufgrund der Ferkelaufzucht entschieden.

Was gefällt dir an deinem Studium, deiner Berufswahl am Besten, warum hast du dich für diesen Beruf/Studium entschieden?

An meinem Studium gefällt mir am Besten die Vielseitigkeit, man bekommt anfangs einen Einblick in verschiedene Bereiche und kann sich später auf einen dieser Bereiche spezialisieren. Ich habe mich für Agrarwissenschaften entschieden, weil ich zukünfig gerne im Tierbereich arbeiten würde und die Aspekte Natur und Umwelt als sehr wichtig und interessant empfinde.

In welche Arbeitsbereiche konntest du auf dem Hof hineinschauen, was nimmst du von deinem Praktikum mit?

Generell konnte ich eigentlich, soweit es die Jahreszeit zugelassen hat, in fast allen Bereichen einen Einblick bekommen. Ich nehme von meinem Praktikum mit, dass landwirtschaftliche Höfe ein breites Spektrum an Tätigkeiten aufweisen, die Arbeit sehr zeitintensiv ist, jedoch kann durch die Selbständigkeit der Tagesablauf verschieden gestaltet werden.

Welche Arbeiten gefallen die auf dem Hof besonders gut, was machst du nicht so gerne?

Am Besten hat mir die Arbeit im Stall mit den Ferkeln gefallen, allerdings ist diese auf Dauer auch sehr anstrengend. Des Weiteren hat mir das Fahren des Teleskopladers, mit dem ich den Vielfraß der Biogasanlage „gefüttert“ habe viel Spaß gemacht. Ich fand es außerdem toll, dass ich jeden Tag Aufgaben bekommen habe, die ich selbständig erledigen konnte. Nicht so gut haben mir Hausarbeiten gefallen, ich hatte aber trotzdem kein Problem damit diese zu erledigen.

Was würdest du selbst noch gerne loswerden, bzw. was empfiehlst du anderen Praktikumssuchenden?

 

Mir hat das Praktikum viel Spaß gemacht und ich habe auf jeden Fall etwas für meine Zukunft mitgenommen. Ich kann den Lindenhof als Praktikumsstelle definitiv weiterempfehlen, die Familie Haischt ist sehr freundlich und es war ein gutes Arbeitsklima. Ich würde allerdings empfehlen das Praktikum eher zur Zeit der Ernte und des Mostens zu machen, bei mir ging es leider nicht zu diesem Zeitpunkt. 

 

 

 


Vielen Dank für das Interview,

dein Interesse und deine Mithilfe auf dem Hof :-)